Münzen

Speziell für die Aventurien-Kampagne hat der Zauberfeder Verlag fünf detailreiche Münzen prägen lassen (Dukat, Taler, Heller und zwei Kreuzer). Sie haben unterschiedliche Prägungen und Größen. Eine Besonderheit stellt dabei der Dukat dar: Er ist nicht nur die größte Münze der Serie, sondern auch mit 24 Karat Feingold umhüllt.

Dieser Reichsdukat hat einen Durchmesser von etwa 40 Millimeter, eine Dicke von ca. 2,4 Millimeter und wiegt rund 20 Gramm. Auf der Vorderseite findet sich das Antlitz der Kaiserin Rohaja, umlaufen von dem Spruch „Heiliges Neues Kaiserreich vom Greifenthron zu Gareth – Rohja“, auf der Rückseite die Raulskrone mit dem Spruch „Imperium Raulis semper floreat“ („Das Raulsche Kaiserreich soll ewig blühen“).

 

Aber auch die anderen Münzen können sich sehen lassen:

 

Der Silbertaler hat einen Durchmesser von etwa 30 Millimeter, eine Dicke von ca. 1,5 Millimeter und wiegt rund 7 Gramm. Die Vorderseite zeigt das Antlitz des Herrschers von Almada, umlaufen von dem Spruch „Almada – Gwain Isonzo von Harnamund“. Rückseitig findet sich das Wappen von Almada, ein steigendes Pferd.

 

Der Heller hat einen Durchmesser von etwa 23,5 Millimeter, eine Dicke von ca. 2,9 Millimeter und wiegt rund 9 Gramm. Die Vorderseite zeigt ein Rad, das Wappen von Baliho und den Spruch „Baliho – Mit Rondra, Masz und Mut!“. Auf der Rückseite findet sich der mittelreichische Reichsgreif.

 

Den Kreuzer gibt es in zwei verschiedene Versionen. Beide haben einen Durchmesser von etwa 18 Millimeter, eine Dicke von ca. 1,7 Millimeter und wiegen rund 2 Gramm. Die Vorderseite ist in beiden Versionen gleich und zeigt ein Kreuz. Die Rückseite zeigt einmal einen doppelköpfigen Wolf, das Wappen des Herzogtum Tobrien mit dem Namen des Prägeorts, der Grafschaft Misamund. Der zweite Kreuzer zeigt eine Krone, das Wappen der Hafenstadt Havena, die auch als Prägeort aufgeführt ist.